Unterabschnittsübung - Schlossbrand

Die Übungsannahme war ein Brand und ein dazugehöriger Notfall, nicht nur die (aktiv) übenden Kameraden sondern auch die (natürlich auch aktiven) Kameraden in der Einsatzleitung kamen ins schwitzen, nicht nur wegen der sommerlichen Temperaturen, nein, weil diese hatten eine Personenrettung von einem Balkon, eine Personenrettung mittels Leitern aus dem Obergeschoß, eine Personensuche im verrauchtem Schloss (natürlich mit Atemschutz) und eine Brandbekämpfung (auch natürlich mit Atemschutz) !! gleichzeitig !! zu koordinieren.


Danke an die Kameraden der Feuerwehren Schönfeld und Markthof die diese Übung zu einem gemeinsamem Erfolg gemacht haben.


 

 

Erstmalig haben wir bei dieser Übung sogenannte Schlauchpakete verwendet.
Diese werden ungefüllt (leer) bis zur Rauchgrenze getragen, dort mit Löschwasser gefüllt, dann als „Loops“ an die Wand gestellt und dienen dem Löschtrupp als Schlauchreserve. Dies macht besonders in engen Räumen (oder wie in der Übung in einem engen Stiegenhaus) Sinn.